Agile Projekte mit Scrum, XP und Kanban im Unternehmen durchführen

Henning Wolf hat im vergangenen Jahr einige deutschsprachige Agile nach Erfahrungen aus echten Projekten gefragt. Heraus gekommen ist ein Buch voller Geschichten über agile Projekte: von kleinen bis zu großen Projekten, von der Entwicklung von Inhouse-Software für Unternehmen bis zur Wartung einer großen Internetseite finden sich alle Projekttypen wieder. Beschrieben werden unter anderem Projekte zu schneller Auslieferung, zur Qualitätsverbesserung, zur Schaffung von Transparenz in Projekten sowie aus speziellen Bereichen (Portfoliomanagement, Start-ups).

Dabei steht die pragmatische Herangehensweise im Vordergrund: Welche Hürden gab es im Projekt, wie wurden diese gemeistert? Welche Fragestellungen tauchen auf, die die klassischen Lehrbücher zur agilen Softwareentwicklung nicht beantworten? Welche Anpassungen waren wann erforderlich?

In meinem Beitrag „Ein agiles Projekt ist kein Ponyhof“ bekommen die IT-Abteilung und ein Fachbereich eines großen mittelständischen Unternehmens die Chance, auf der grünen Wiese ein neues Anwendungssystem zu errichten. Die externen Architekturberater empfehlen Scrum als agilen Ansatz für das Projektmanagement, und das Unternehmen lässt sich darauf ein. Mit zunehmender Scrum-Erfahrung stellt auch dieses Unternehmen fest, dass ein agiles Projekt kein Selbstgänger ist, sondern harte Arbeit – die sich aber lohnt, wie das Projektergebnis und die Motivation der Mitarbeiter belegen.