Scrum

Ein Projektvorgehensmodell, das diese Ingredienzien des fortschrittlichen Projektmanagements erfolgreich komponiert hat, ist Scrum. Studien belegen die große Zufriedenheit sowohl der Kunden als auch der Projektteams.

Ich habe Scrum aus verschiedenen Perspektiven erlebt: als Entwickler in interdisziplinären Teams war ich mitverantwortlich für tolle Produkte mit hoher äußerer und innerer Qualität, als (Certified) Scrum Master habe ich ein Auge auf das Entwicklungsteam und auf die Wahrung der agilen Werte gehabt, und als Product Owner durfte ich Produkte entwerfen, die Kunden heute noch lieben. Die gesammelten Erfahrungen gebe ich jetzt als Berater, Trainer und Coach an Scrum-Teams weiter – und das aus gutem Grund:

Wer frisch mit Scrum beginnt, der braucht meiner Meinung nach die Unterstützung von Experten. Das Scrum-Framwork ist zwar sehr einfach und schlank, die zielgerichtete Anwendung hingegen erfordert viel Erfahrung. Ein Berater, Trainer und Coach kann dank seines Wissens und Könnens ein Scrum-Team schnell, individuell und zielgerichtet auf eine gute Spur bringen. Natürlich kostet das Geld – aber was ist die Alternative? Eigene Erfahrung, über lange Zeit mit vielen Rückschlägen teuer erkauft.

Erfahrenere Scrum-Teams wissen um die Kraft des Inspect and Adapt, d.h. des bewussten Blicks zurück mit dem Ziel, Verbesserungspotenzial zu erkennen, umzusetzen und den Erfolg zu kontrollieren. Ein externer Coach kann diesen Rückblick um den Blick von außen ergänzen. Diese zusätzliche Perspektive ist insbesondere dann wertvoll, wenn man glaubt, kaum noch besser werden zu können.