Unternehmensportale

Informationen und Applikationen intuitiv im Zugriff.

Unternehmensportale üben auf viele IT-Abteilungen einen enormen Reiz aus, versprechen sie doch die Lösung aller Integrationsprobleme für die vielen Anwender, die täglich mehrere IT-Systeme parallel und synchronisiert bedienen müssen. Die Marketingabteilungen der Portalhersteller tragen das Versprechen des einfachen Verdrahtens der Backend-Systeme und die Zusammenfassung der Frontends unter einer einheitlichen Bedienoberfläche in die Welt hinaus.

Ganz so einfach ist es in der Praxis leider nicht.

Zunächst einmal ist die Einführung eines Unternehmensportals nach meiner Erfahrung ein interdisziplinäres Projekt, in dem Vertreter der Fachabteilungen, einiger Stabsabteilungen (z.B. Personal und Marketing) und der IT-Abteilung gemeinsam arbeiten. Solche interdisziplinären Portalprojekte sind in der Regel erfolgreicher als jene, die nur eine Perspektive (meist die informationstechnische) berücksichtigen.

Ohne eine starke und klare Vision und einen realistischen Einführungsplan wird ein Portalprojekt nie fertig. Um alles auf einmal zu erreichen, ist dieses Thema schlicht zu groß. Aus dieser Vision werden die strategischen, fachlichen und technischen Anforderungen abgeleitet. Dabei hilft es ungemein, wenn alle Beteiligten ein realistisches Bild von den Möglichkeiten und Grenzen der am Markt erhältlichen Portalsysteme haben.

Erst wenn diese Rahmenbedingungen geklärt sind, lohnt sich die Suche nach dem geeigneten Portalsystem. Viele Unternehmen beginnen ihr Portalprojekt mit dieser Softwareauswahl und wundern sich anschließend, warum das ausgewählte System nur unzureichend zu den später erhobenen Anforderungen passt.

Ein Portalsystem muss – wie jedes andere IT-System auch – schließlich in den IT-Betrieb überführt werden. Das stellt die Administratoren mitunter vor neue Herausforderungen, an die sie möglichst frühzeitig herangeführt werden sollen.

Mein Angebot

Bei der Einführung eines Unternehmensportals unterstütze ich Unternehmen bei folgenden Aspekten:

  • Portalstrategie
    • Visions- und Zielfindung
    • Portalmarketing
  • Erwartungsmanagement („Was leisten handelsübliche Portalsysteme?“)
  • Analyse der Rahmenbedingungen und Anforderungsermittlung
  • Portalsystemauswahl
    • Marktanalyse
    • Vorauswahl
    • Empfehlung auf Basis einer Scorecard
  • Entwicklung eines maßgeschneiderten Portalsystems
    • Projektleitung
    • Portalarchitektur und -entwicklung
  • Überführung in den Portalbetrieb

Mein Wissen rund um Unternehmensportale finden Sie zusammengefasst in diesem Buch:

Unternehmensportale - Cover