Die Feuerwehr: ein agiles Team?

In der Softwareentwicklung, insbesondere in agilen Projekten, steht das Team im Mittelpunkt. Der Teambegriff ist durch Werte und Prinzipien wie Eigenverantwortung, Vertrauen und offene Kommunikation geprägt. Auch in anderen Domänen gibt es Teams – aber gilt dort dasselbe Begriffsverständnis? Wie ist beispielsweise die Besatzung eines Feuerwehrfahrzeugs organisiert, und was kann ein Softwareentwicklungsteam daraus lernen? Dieser Frage geht der Pecha Kucha nach.

Agile Projekte mit externen Dienstleistern

In meinem Vortrag “Agile Projekte mit externen Dienstleistern” berichtete ich von meinen Erfahrungen aus einem Projekt, an dem im Laufe von zwei Jahren sechs verschiedene externe Dienstleister beteiligt gewesen sind. Besondere Erwähnung auf Twitter fand mein Hinweis, dass Externe in den Unternehmen, die sie beraten, Gäste sind und auch als solche behandelt werden sollen. Spannend war die Diskussion, ob ein ScrumMaster und Product Owner in solchen Projekten intern oder extern besetzt werden soll. Fazit: es kommt darauf an. Diese Antwort hätte auch von einem Externen kommen können…

Agile Projekte mit externen Dienstleistern

Was macht agile Softwareentwicklung so erfolgreich? Zuallererst ein gutes agiles Team. Die Fachliteratur nennt einige Merkmale solcher Teams, darunter ein gemeinsamer Teamraum, konstante interdisziplinäre Zusammensetzung von “T-shaped people”, langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und hohes Maß an Eigenverantwortung. Auch die zwölf Prinzipien des agilen Manifests enthalten Indizien für ein gutes agiles Team. Wie aber führe ich Projekte agil durch, wenn das Team aus Mitarbeitern mehrerer Dienstleister (und evtl. ein paar Internen) zusammengesetzt ist? Hier spielen plötzlich zeitliche, vertragliche und unternehmensstrategische Aspekte eine Rolle, die zusätzlich zu den Projektzielen berücksichtigt werden müssen. Dass ein solches Team trotzdem erfolgreich sein kann, davon konnte ich aus eigener Praxis berichten. Weiterlesen

Feuriges Pecha-Kucha-Video von der SEACON 2011

Mein Pecha-Kucha-Vortrag „Die Feuerwehr: Ein agiles Team?“ von der SEACON 2011 ist bei Vimeo als Videomitschnitt verfügbar. Vielen Dank an Bernd Oestereich, Regisseur, Kameramann und Produzent in Personalunion.

In der Softwareentwicklung, insbesondere in agilen Projekten, steht das Team im Mittelpunkt. Der Teambegriff ist durch Werte und Prinzipien wie Eigenverantwortung, Vertrauen und offene Kommunikation geprägt. Auch in anderen Domänen gibt es Teams – aber gilt dort dasselbe Begriffsverständnis? Wie ist beispielsweise die Besatzung eines Feuerwehrfahrzeugs organisiert, und was kann ein Softwareentwicklungsteam daraus lernen? Dieser Frage geht der Pecha Kucha nach.

„Die Feuerwehr: Ein agiles Team?“ (Pecha Kucha, SEACON 2011) auf Vimeo

Die Feuerwehr: Ein agiles Team?

In der Softwareentwicklung, insbesondere in agilen Projekten, steht das Team im Mittelpunkt. Der Teambegriff ist durch Werte und Prinzipien wie Eigenverantwortung, Vertrauen und offene Kommunikation geprägt. Auch in anderen Domänen gibt es Teams – aber gilt dort dasselbe Begriffsverständnis? Wie ist beispielsweise die Besatzung eines Feuerwehrfahrzeugs organisiert, und was kann ein Softwareentwicklungsteam daraus lernen? Dieser Frage geht der Pecha Kucha nach.

Die Feuerwehr: Ein agiles Team?

In der Softwareentwicklung, insbesondere in agilen Projekten, steht das Team im Mittelpunkt. Der Teambegriff ist durch Werte und Prinzipien wie Eigenverantwortung, Vertrauen und offene Kommunikation geprägt. Auch in anderen Domänen gibt es Teams – aber gilt dort dasselbe Begriffsverständnis? Wie ist beispielsweise die Besatzung eines Feuerwehrfahrzeugs organisiert, und was kann ein Softwareentwicklungsteam daraus lernen? Dieser Frage geht der Pecha Kucha nach.

Entwicklungsteams finden sich in regelmäßigen Sprint Reviews

In der Literatur über agile Methoden läuft immer alles glatt: Da werden die besten Mitarbeiter zusammengerufen, um gemeinsam das beste Produkt aller Zeiten herzustellen. Das Team arbeitet selbstbestimmt und zielorientiert, man hilft sich gegenseitig, die Kunden sind begeistert. Die Wirklichkeit sieht anders aus.

Der Artikel bei netigator.de