SEACON 2010: Der Blick hinter die Schlagwörter geht weiter

Nach dem letztjährigen Premierenerfolg der Software-Engineering-Konferenz SEACON betrat ich gestern das Hotel Atlantic in Hamburg mit hohen Erwartungen. Damit war ich nicht allein. Die ersten Gäste, die ich im Ausstellungsraum traf, waren allesamt Wiederholungstäter. Und so blickten wir gespannt den zwei Tagen voller Vorträge und spannender alternativer Formate entgegen, die 2009 den Reiz dieser kleinen, aber feinen Konferenz ausgemacht hatten. Weiterlesen

Pecha Kucha: Eine Einführung als Pecha Kucha

Gemeinsam mit Henning Wolf habe ich die Pecha-Kucha-Sessions auf der SEACON 2010 moderiert. Um die Zuhörer auf dieses Format einzustimmen, haben Henning und ich einen Pecha Kucha über Pecha Kucha verfasst. Dieser Meta-Vortrag hat nicht nur das (einfache) Konzept dieses Vortragsformats vorgestellt (dazu braucht man wahrlich keine 20 Folien), sondern auch die besonderen Herausforderungen geschildert, die dafür sorgen, dass die Vorbereitungszeit für diese exakt 6 Minuten und 40 Sekunden langen Vorträge mindestens genauso lang ist wie bei klassischen Vorträgen.

Die kleinen Biester

In diesen Tagen, an denen die Völker der Welt im WM-Fieber wie auch im Vuvuzela-Frust geeint ist, muss man wohl Fan von „irgendwas mit Fußball“ sein, um Solidarität zu bekunden und sich zugehörig zu fühlen. Ich bin deshalb jetzt ganz offiziell ein Fan der Beesies.

Erkenntnisse einer Klassenfahrt

In der vergangenen Woche war ich mit der dritten Klasse unserer „Großen“ auf Klassenfahrt. Ziel der 25 Kinder (die meisten 9 Jahre alt) und zwei Begleiter (die Klassenlehrerin und ich) war die nordfriesische Insel Amrum. Wir hatten traumhaftes Wetter, eine tolle Unterkunft (das Schullandheim „Honigparadies“ in Nebel kann ich sehr empfehlen) und konnten viel erleben. Für mich war es spannend zu sehen, welche Parallelen man zum Projektgeschäft ziehen kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Agil | Verschlagwortet mit